Gruppenfoto Vom Donnerstag, dem 14. Juli auf Freitag, dem 15. Juli fand am Gymnasium Schramberg für alle Siebtklässler*innen eine Schulhausübernachtung statt. Sie war ein Ersatz für das ausgefallene Landschulheim und begann um 17 Uhr auf dem Schulhof, wo zuerst lustige Spiele mit den Klassen gespielt wurden. Danach wurden die Klassenzimmer vorbereitet, in denen die Schüler*innen schlafen sollten und alle machten es sich gemütlich. Das Essen war total lecker und ein schönes Gemeinschaftserlebnis. Es wurde draußen gegessen, eine Klasse hatte Pizza bestellt, andere hatten leckere Salate und Snacks dabei. Schon während dem Essen kamen kleine Wasserschlachten in Gang. Doch der Abend war noch lange nicht vorbei.

GruppenspieleDie SMV hatte nämlich ein spannendes Schulhaus-Exit-Game vorbereitet. Direkt nach dem Essen wurde der Startschuss dazu gegeben und die Schüler*innen mussten in unterschiedlichen Räumen interessante und knifflige Aufgaben zu unterschiedlichen Themen lösen. Danach wurden die Schüler*innen auch schon ins Bett geschickt und um 23 Uhr sollte Nachtruhe sein. Aber natürlich war es noch lange nicht still auf den Gängen des Schulhauses: In einem Zimmer wurde Musik gehört, im nächsten getanzt, Spiele wurden gespielt und sogar eine Geburtstagsparty wurde mit einer Polonaise gefeiert. Wenn die Lehrer*innen ihre Rundgänge machten, war es jedoch immer seltsam still und nur leises Kichern war zu hören. Sehr viel Schlaf hatte also niemand in dieser Nacht, aber morgens waren alle recht fit und räumten ihre Zimmer auf. Gefrühstückt wurde in der Mensa mit leckeren Brötchen, Aufstrichen, Müsli, Säften, Kuchen, Obst, etc. Danach gab es eine kurze Pause, in der restliche Dinge zusammengesucht und Tischtennis gespielt wurde. Es ging aber direkt weiter, als alle zum Berneckstrand aufbrachen. Dort konnte man sich im kühlen Wasser erfrischen, lustige Spiele spielen oder auch einfach nur das herrliche Wetter genießen. Um 11 Uhr am Freitag war die Schulhausübernachtung auch schon vorbei und alle durften nach Hause gehen. Und obwohl fast keiner nach diesen zwei Tagen ausgeschlafen war, hatten alle viel Spaß gehabt und zwei sehr schöne Tage erlebt.
Charlotte Wild, 7b
Gruppenspiele