Grillen

Erzählt mal: Wohin ging’s im Landschulheim? Wo wart ihr untergebracht? Wie waren Haus und Umgebung?

Wir waren in Leiselheim, Sasbach (Kaiserstuhl). Wir waren in einer alten Schule untergebracht. Die Umgebung fand ich schön.



Gruppenspiel: Ein Glas auf einer Plane transportierenWie liefen die Tage denn so ab?
Morgens wurde man durch Gitarrenmusik und Gesang der Betreuer geweckt. Vormittags durfte man sich dann immer eine Aktion aussuchen, zum Beispiel Bogenschießen oder Kettenanhänger aus Kokosnuss basteln. Eine kleine Gruppe hat in der Zeit immer das Mittagessen gekocht. Nachmittags gab es dann gemeinsame Aktivitäten mit der ganzen Klasse wie zum Beispiel ein Geländespiel. Jeden Abend haben wir ein Lagerfeuer gemacht und gesungen.
Welche Programmpunkte bleiben euch besonders in Erinnerung?
Lagerfeuerabende und Bogenschießen. Ich fand die Lagerfeuerabende voll schön, da wir viel gesungen haben. Das Bogenschießen war auch voll cool.
Mittags die Spiele und Sachen, die wir dann als Klasse zusammen gemacht haben. Zum Beispiel in den Wald gehen.
Was war euer schönstes Erlebnis im Landschulheim?
Disco. Die Disco am Donnerstagabend war mein schönstes Erlebnis.
Was hättet ihr euch noch gewünscht?
Mehr Zeit!
Abends noch ein bisschen länger Zeit, um noch was anderes zu machen (keine feste Zeit für Bettruhe), haha.
Was muss man unbedingt noch sagen?
Es war eine richtig schöne Zeit!
Lehrer: Fanden wir auch! Eine tolle Woche mit euch, liebe 6b!
Die Fragen stellte Luisa Allgaier.
Ein Anhänger aus Kokosnussschale herstellen