SprintenAls die Tonstudio-AG zur Stärkung des Kampfgeistes auf dem Raustein „Eye of the tiger“ erschallen ließ, waren die Bundesjugendspiele eröffnet. Letzte Instruktionen wurden gegeben, die Staffelführer den Klassen vorgestellt, dann konnten die Wettkämpfe für die Klassen 5-7 beginnen. Wie immer ging es darum, sich in den drei Disziplinen Sprinten, Werfen und Springen zu beweisen. Nach jedem Wettkampf wurde eine Pause eingelegt, denn allmählich stiegen die Temperaturen und der Schatten schwand. Die Helferinnen der Erste Hilfe-AG hatten glücklicherweise nur wenig zu tun, nur ein paar Kühlpacks mussten verteilt werden. Auf die traditionelle 10.000 Meter-Staffel der Siebtklässler wurde verzichtet, dafür war es einfach zu heiß, so dass alle Klassen zur 25 Meter-Pendelstaffel antraten. Hier zählte nicht nur Schnelligkeit, sondern auch die gelungene Stabübergabe, die nicht allen Teams gelang. Am Ende errangen die Klassen 5a, 6b und 7a nicht nur den Sieg, sondern auch ein paar Packungen Süßes.

WerfenSpringen













PendelstaffelPendelstaffel