brille4klMit unserer Präventionsarbeit versuchen  wir, möglichst viele Schüler/innen in möglichst vielen Klassenstufen anzusprechen. Wir möchten über Sucht allgemein, über legale und illegale Drogen informieren, aber besonders auch versuchen, die Schüler stark zu machen, „nein" zu Drogen zu sagen. Auch  andere Bereiche, wie den Gebrauch von Lifestyle-Drogen, das immer stärker werdende Problem der Magersucht oder der Umgang mit modernen Medien wird in unsere Arbeit einbezogen. Dafür holen wir meist kompetente externe Sachverständige in die Klassen. In diesem Rahmen haben wir seit dem Schuljahr 2008 / 2009 einige Veranstaltungen organisiert (siehe unten). Auch erachten wir es als besonders wichtig, mit den Eltern so weit wie möglich zusammenzuarbeiten. Neben der Organisation von Elternabenden zu bestimmten Themen stellen wir aktuell geplante Veranstaltungen daher regelmäßig auf den Sitzungen des Elternbeirats vor. Als besonders bereichernd hat sich für unsere Arbeit die Zusammenarbeit zwischen uns zwei Kolleginnen erwiesen. Wir sind für die Schüler/innen als Ansprechpartnerinnen fast jederzeit zu erreichen, was auch genutzt wird. An einem Informationsbrett an einem zentralen Punkt des Schulgebäudes informieren wir über aktuelle Presseberichte, sowie z.B. über das Jugendschutzgesetz. 

Bereits durchgeführte Veranstaltungen:

Klassenstufe 7:
Rauschgiftprävention der Polizei Rottweil (mit Elternabend)
Ausstellung / Workshops zum Thema Problemzonen (Veranstaltung des JUKS)

Klassenstufe 8:
Vortrag über Lifestyle-Drogen (Landesapothekerkammer Baden- Württemberg)

Klassenstufe 9:
Filmtage in Freiburg zum Thema Nikotin und Alkohol 
Vortrag zum Thema Jugendschutz und Alkohol (Polizei Schramberg)

Klassenstufe 10 /11:
Mitmachtheater „Der goldene Schlüssel" (Galli-Theater Freiburg) 
Ausstellung / Workshops zum Thema Problemzonen (Veranstaltung des JUKS)

Alle Klassenstufen:
Ausgabe eines Merkblatts für Eltern über den sinnvollen Umgang mit dem Handy


Adressen und Ansprechpartner:

BeKi - Bewusste Kinderernährung     
Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung    

Caritas  Psychologische Beratungsstelle für Eltern, Kinder und Jugendliche   Marktstr. 17 Schramberg  Tel.: 07422-55240

Donum vitae Flöttlinstorfstr.17  8628 Rottweil  Tel: 0741-9420955

Galli-Theater e.V., Haslacherstr. 15  79115 Freiburg Tel.: 0761-441817  Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! 

Gesundheitsamt Rottweil Bismarckstr. 19 Tel.: 0741-17445-0 

JUKS Schloßstr. 10 78713 Schramberg  Tel.: 07422-29580

Kinderschutzbund Schramberg Lärchenweg 63 Schramberg Tel.: 07422-55240

Kriminalpolizei Rottweil Kaiserstraße 10 78628 Rottweil  Tel.: 0741-477-0 Ansprechpartner: Herr Hoffmann

Landesapothekerkammer Baden-Württemberg Villastr. 1 70190 Stuttgart Tel.: 0711-99347-31  Ansprechpartnerin: Frau Kegel Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! Ansprechpartnerin: Frau Fuchs Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! 

Polizei Schramberg Bahnhofstraße 5 78713 Schramberg‎ Tel.: 07422 2701-0 Ansprechpartner: Herr Kaufmann/Herr Urner

Psychosoziale Beratungsstelle für Suchtkranke Schrambergerstr. 23 78628 Rottweil Außenstelle Schramberg Am Mühlengraben 11 Tel.: 0741-80820 Ansprechpartnerin Frau Mager-Hauser Tel.: 07422-240060

Selbsthilfegruppe Essstörungen Königstr. 47 78628 Rottweil

Selbsthilfegruppe für Übergewichtige Schwarzwald-Baar-Klinikum VS Donaueschingen Tel.: 0771-12813 

Telefonseelsorge Tel.: 07427-11101 Evangelisch: 0800-1110111 Katholisch: 0800-1110222