In der ChemieDer Coronavirus erzwang dieses Jahr eine Veränderung des Infotages. Begann dieser bisher mit einer zentralen Veranstaltung in der Aula, so konnten die Grundschüler mit ihren Eltern in diesem Jahr mit einem von der SMV erarbeiteten Quiz unsere Schule individuell entdecken. Alle Fächer, verschiedene Arbeitsgemeinschaften, die SMV, aber auch Partner unserer Schule wie der Freundeskreis, die SBG oder die Mediathek präsentierten ihre Arbeit und beantworteten Fragen der Eltern und deren Kinder. In den einzelnen Räumen konnten die Grundschüler auch selbst aktiv werden. So konnten sie in der Chemie Säuren und Basen bestimmen, bei den Lateinern ein kleines Mosaik legen, im Reli-Raum mit Feder und Tinte auf Papyrus schreiben, in der Sporthalle einen Parcours bewältigen oder auf dem Schulhof die Pferde der Pferdeflüsterer-AG reiten.


Schreiben mit Feder auf PapyrusBei den Sanitätern konnte man sich an der Herzmassage versuchen, die Eine Welt-AG bot Getränke und fair gehandelte Produkte zum Kauf an und in den Bioräumen waren die frisch geschlüpften Küken die unangefochtenen Lieblinge der Grundschüler. Als Ersatz für die Vorführungen während der zentralen Veranstaltung lief in der Aula auf der großen Leinwand der Mitschnitt unserer letzten Weihnachtsfeier. Die Befürchtung, Interessierte könnten den Infotag wegen des Coronavirus meiden, erwies sich als unbegründet; überraschend viele Grundschüler fanden sich mit ihren Eltern ein und nahmen auch das Angebot der Mensa, Käsespätzle oder SchniPoSa, gerne wahr, so dass sich die vielen, die diesen Tag mitgestaltet hatten, sehr zufrieden zeigten.



Naturwissenschaft und TechnikReiten auf dem Pausenhof









Beim MosaikbastelnIn der Mensa