Polonaise Wie in den vergangenen Jahren hatte sich eine Aktionsgruppe mit Schülerinnen und Schülern aus der SMV auch in diesem Jahr wieder damit befasst, eine Party für die Unterstufenschüler zu organisieren. In diesem Jahr wurden zusätzlich zu den Fünft- und Sechstklässlern auch die Siebtklässler zu dieser Unterstufenfasnet am Schmotzigen Donnerstag eingeladen. Pünktlich zu Beginn der vierten Stunde wurden die Türen der Mensa geöffnet und die Tonstudio-AG legte die ersten Fasnetskracher auf, welche alle zum Feiern, Mitsingen und Mittanzen animieren sollten. Damit diese Feierlaune nicht von Hunger oder Durst getrübt wurde, hatten alle die Möglichkeit, sich Säfte oder Wasser zu kaufen und von den selbst mitgebrachten Kuchenspenden zu naschen.



Im der MensaBei einer Polonaise durch die ganze Mensa waren alle Schüler und auch die Lehrer, welche sich wie die Schüler für diesen Tag eine Verkleidung ausgedacht hatten, gefragt. Im Anschluss hatte die Tanz-AG der Unter- und Mittelstufe wieder einen kleinen Auftritt, welcher mit einem lauten Applaus von Seiten der Anwesenden belohnt wurde. Wie in den letzten Jahren durfte der traditionelle Kostümwettbewerb auch in diesem Jahr nicht fehlen, für welchen sich einzelne Schüler oder Gruppen von Schülern oder Schülern und Lehrern bei den Verantwortlichen der SMV mit einem Gruppennamen anmelden konnten. Nachdem alle die Chance hatten, sich zu melden und die Teilnehmerliste geschlossen war, fand sich die aus vier Schülerinnen und Schülern bestehende Jury ein, um mittels einer Wertung die Gewinner des Wettbewerbs zu ermitteln, welche mit einem kleinen Preis belohnt wurden. Um im Anschluss daran nochmals ordentlich für Stimmung zu sorgen, drehte die Tonstudio-AG noch einmal ordentlich die Lautstärke am Mischpult nach oben, bevor schon der letzte Programmpunkt des Vormittages anstand: Denn am Gymnasium ist es Tradition, dass die Schüler- und Lehrerschaft am Schmotzigen Donnerstag von den Musikerinnen und Musikern der Happy Hiasl Band befreit werden. Die Band stürmte um halb zwölf die Mensa und sorgte mit einigen Hästrägern für gute Stimmung und zudem noch für einen kleinen Brezelsegen für die Schüler. Nach einigen Songs, welche sie zum Besten gaben, mussten diese allerdings weiter, um die restlichen Schüler des Gymnasiums zu befreien, während die Unterstufenschüler bereits in die Fasnetsferien starten konnten. Im Anschluss an die Veranstaltung waren sich die Mitwirkenden der SMV einig, dass dies ein gelungener Vormittag war und, nachdem die Mensa wieder aufgeräumt worden war, machten sie sich zufrieden auf den Weg in die Ferien.
Thalia Fehrenbacher (Jg. 12)
Happy Hiasl Band