Begrüßung der Gäste durch Oliver PorschNach der musikalischen Begrüßung der Gäste durch die Streicher-AG forderte der neue Schulleiter Oliver Porsch in seiner Rede die Anwesenden zu einem kleinen Wahrnehmungsversuch auf, bei dem sich bei längerem Hinschauen das Betrachtete scheinbar verändert. So sei es auch mit Weihnachten, verwandle doch auch dieses Fest unsere Wahrnehmung, so dass eigentlich Wichtiges in den Blick gerät und sich die Sicht auf die Dinge ändere. Das, so Oliver Porsch, sei der Zauber der Weihnacht. Die Streicher-AG, seit Jahren eine Institution an unserer Schule und derzeit geleitet von Valerie Bantle und Fin Heß, wurde nach ihrem zweiten Auftritt mit viel Applaus von der Bühne entlassen. Diese füllte sich dann mit den Schülerinnen und Schülern aller 5.Klassen, die, dirigiert von Martina und Jürgen Vinçon, zwei volkstümliche Stücke zum Besten gaben - ihr erster öffentlicher Auftritt an der neuen Schule und ein gelungener, was der Beifall des Publikums deutlich machte. 







Unsere StreicherDanach entführten die Theater- und die Tanz-AG alle Anwesenden nach Hogwarts, der Zauberschule von Harry Potter, auf die dortige Weihnachtsfeier. Das Ensemble der Theater-AG erfreute das Publikum mit der Bahnhofsszene, wo Harry Potter Schwierigkeiten hat, seinen Weg in die neue Schule zu finden; eine kleine Szene, die von den 5.Klässlern sehr unterhaltsam gespielt und von Manuela Weber kurzweilig inszeniert wurde. Die übergroße Freude bei der Weihnachtsfeier brachte dann die Tanz-AG der Unter- und Mittelstufe kraftvoll und mitreißend zum Ausdruck, wobei die Tänzerinnen ihr Können vor einem herrlich gestalteten Bühnenbild unter Beweis stellten. Die Freude übertrug sich auf das Publikum, das bei dem anschließenden Auftritt des Oberstufenchors unter der Leitung von Johannes Romer begeistert mitklatschte. Ein weiteres gesangliches Glanzlicht bildete das Trio „Emelva“, bestehend aus Emma Wolber, Elisa Brugger und Valerie Brantle. Ihre Darbietung verfolgten die Gäste mit konzentrierter Ruhe, gefolgt von überschwänglichem Applaus.
Der Chor der 5.KlassenDie Eine Welt-AG und die SMV stellten dann die diesjährige Spendenaktion vor. Während die Eine Welt-AG im Foyer selbstgemachte Engel, Miniweihnachstbäume und Kekse für Luthando, einen Waisenjungen aus Soweto, verkaufte, sollen die am Ausgang gesammelten Spenden zwei Schramberger Projekten zugutekommen: einerseits dem Schramberger Kinderfonds, andererseits der Weihnachtsgeschenke-Aktion, wo man die Patenschaft für 22 Kinder übernimmt.
Die Tanz-AG der Oberstufe, auch sie geleitet von Elisa Gottschalk, verzauberte anschließend mit ihrer temperamentvollen Darbietung das Publikum. Danach wurde es lauter. Giulia Laufer und Rosa-Maria Schneider, die souverän durch den Abend führten, kündigten die Bigband unter der Leitung von Johannes Romer an. Unterstützt von der Solosängerin Sophie Kussberger eröffneten sie den Schlussteil des Abends mit „Mary did you know“ und „Feeling good“, bevor das große Blasorchester, dirigiert von Thomas Kuhner, den umjubelten musikalischen Schlusspunkt setzte.
Alle Gäste hatten danach die Möglichkeit, im Foyer letzte Weihnachtsgeschenke an den Ständen der Schülerfirmen oder der Eine Welt-AG zu erwerben oder in der Mensa bei Getränken und Kuchen und der Musik der Jazz-Combo den Abend ausklingen zu lassen.

Harry Potter auf der Suche nach seinem BahnsteigDie Tänzerinnen der Unterstufe









Die Tänzerinnen der MittelstufeDas Trio "Emelva"









Die Tänzerinnen der OberstufeDie Big-Band









Das große Blasorchester









Rosa-Maria Schneider und Giulia Laufer