Sinfonie für die KüheAufgabe des Wettbewerbs der Firma Schwarzwaldmilch war es, auf irgendeine Art und Weise Mozarts "Eine kleine Nachtmusik" zu musizieren. Thomas Kuhner konnte seine Klasse 5c dafür begeistern und es war schnell klar: Es wird gesungen, aber auch gerappt. Unter seiner Anleitung wurden im Deutschunterricht als Ergänzung zur Einheit "Gedichte" fleißig Reime rund um den Begriff "Kuh" gesammelt. Nach und nach entstand so ein kompletter Raptext und dazu ein Liedtext zum Anfangsthema von Mozarts "Eine kleine Nachtmusik".






Im Musikunterricht wurde der Liedtext von Jürgen Vinçon einstudiert und für das Bewerbungsvideo aufgenommen. Im Tonstudio des Gymnasiums, das auch über eine Greenscreen verfügt, konnte dann der Rap produziert werden und zeitgleich wurde das Video dazu gedreht. Die Klassenlehrerin Kartin Kuttig half dabei, die Aufnahmen in sehr kurzen Zeit zu organisieren. Für eine spannende Einleitung entstand zusätzlich noch eine Drohnenaufnahme auf dem Schulhof. Die Begeisterung bei der Firma Schwarzwaldmilch war groß und so entstand der Wunsch, das Video zwar gekürzt, aber mit unseren Ideen als Werbevideo nachzudrehen. Dieses Mal allerdings mit 5 Musikern der Baden-Badener Philharmonie. Und nein, es sollte auch kein Greenscreen sein. Mitten auf der Weide - live für die Kühe sollte musiziert werden. Wir finden, das Ergebnis kann sich sehen lassen.
Mit diesem Bewerbungsvideo gewannen wir den Wettbewerb.
Hier ist die Klasse 5c beim Hoftag auf dem Schweizermichelhof in Brigach zu sehen.
Und dies ist der fertige Werbefilm der Firma Schwarzwaldmilch.
Thomas Kuhner