WIV w klAm 22. Mai 2019 fanden in Aldingen zeitgleich der Tag des Mädchenfußballs sowie die Qualifikation für das RP-Final bei "Jugend trainiert für Olympia" (weiblich) statt.
Neun fußballbegeisterte Mädchen der Klassen 6b und 6c des Gymnasiums Schramberg gingen in der Wettkampfklasse IV an den Start. Das selbsternannte Ziel auf der Busfahrt nach Aldingen: „Nur nicht alles verlieren!“. Schließlich war auch noch die Frage zu klären: „Wer geht überhaupt ins Tor?“. Für den neutralen Leser sei vielleicht anzumerken, dass lediglich zwei Vereinsspielerinnen in unseren Reihen waren, die sieben anderen Mädels entwickelten in ihrem Sportunterricht Begeisterung für diese Sportart.





Nach der ersten Niederlage, in der sich die Mädchen zunächst finden mussten, ließ man die Köpfe aber nicht hängen, sondern es wurde erkannt, dass es durchaus Chancen in dem Spiel gab. Angetrieben von ihrem Willen schafften die Mädels gleich in ihrem zweiten Spiel einen herausragenden Sieg, mit dem sie selbst augenscheinlich nicht gerechnet hatten. Nun wollte man mehr, doch die Hoffnung, als bestplatziertes Team des Kreises Rottweil weiterzukommen, musste am Ende begraben werden. Dennoch bleibt ein unvergessliches Erlebnis mit tollem Einsatz auf dem Platz, einer bemerkenswerten Entwicklung des gesamten Teams von Spiel zu Spiel und einer tollen mannschaftlichen Geschlossenheit, auf die alle neun Mädels sehr stolz sein können.
Vielen Dank an Elias Bernhardt für die Betreuung und Unterstützung an diesem Tag.
Sebastian Kuhn