Die Preisträger„Känguru der Mathematik“ ist ein mathematischer Multiple-Choice-Wettbewerb für über 6 Millionen Teilnehmer in fast 80 Ländern weltweit, der einmal jährlich am 3. Donnerstag im März in allen Teilnehmerländern gleichzeitig stattfindet und als freiwilliger Klausurwettbewerb an den Schulen unter Aufsicht geschrieben wird. Der Wettbewerb will die mathematische Bildung in den Schulen unterstützen, die Freude an der Beschäftigung mit Mathematik wecken und festigen und durch das Angebot an interessanten Aufgaben die selbstständige Arbeit und die Arbeit im Unterricht fördern.




Jede Teilnehmerin und jeder Teilnehmer des Känguru-Wettbewerbs erhält eine Urkunde mit der erreichten Punktzahl. Dazu gibt es für jeden eine Broschüre mit den Aufgaben, Lösungen und weiteren mathematischen Knobeleien sowie als „Preis für alle” ein kreatives Knobelspiel. Diese sollen zur weiteren Beschäftigung mit Mathematik über das Jahr anregen.
Für die deutschlandweit Besten gibt es 1., 2. und 3. Preise, und an jeder Schule erhält der Teilnehmer mit dem weitesten „Kängurusprung” (d.h. der größten Anzahl von aufeinanderfolgenden richtigen Antworten) ein T-Shirt.
Bei uns am Gymnasium Schramberg haben 105 Schülerinnen und Schüler dieses Jahr am Känguru-Wettbewerb teilgenommen.
Dieses Jahr wurden 7 Schülerinnen und Schüler unserer Schule mit Preisen ausgezeichnet:
3. Preis: Marisa Kopp (5b), Silas Nagel (5b), Hannah Heizmann (5c) und Finja Reichmann (5c)
2. Preis: Felix Ganter (7d), Meo Nagel (7d)
T-Shirt für den weitesten „Kängurusprung: Simon Eberle (6d)
Matthias Dobler