Plakat 01Es ist ein wichtiger Abend im Leben des jungen Bildhauers Brindsley Miller: Wird er den russischen Kunstsammler Godunow vom künstlerischen Wert seiner Skulpturen und den Vater seiner Freundin Carol von seiner Seriosität als Schwiegersohn überzeugen können? Beide Herren haben ihren Besuch angekündigt. Um den Gästen zu imponieren, hat Carol eine etwas gewagte Idee. Sie nutzen den Wochenendausflug seines Nachbarn, einem Antiquitätenhändler, um mit ein paar kostbaren Stücken aus dessen Wohnung die eigene schäbige Bude aufzumöbeln.




Doch noch bevor die Gäste erscheinen, verursacht ein Kurzschluss Stromausfall und taucht das Haus in komplette Dunkelheit. Nicht nur Carols cholerischen Vater erwartet das Chaos. Als unerwartet der Antiquitätenhändler in der Türe steht, die Nachbarin dem Alkohol zu sehr zuspricht und die Exfreundin von Brindsley auf den Plan tritt, nimmt die Katastrophe ihren Lauf. Der Mann vom Elektrizitätswerk kommt definitiv zu spät.
„Komödie im Dunkeln“ ist ein Klassiker, weil es auf einer genialen Spielidee beruht: Alle Figuren auf der Bühne bewegen sich in einer stockdunklen Wohnung, für die Zuschauer ist es jedoch taghell. Nur wenn auf der Bühne eine Taschenlampe eingeschaltet oder ein Streichholz entzündet wird, dimmt das Licht etwas runter – schwarzer Humor pur!
Wir zeigen das Stück an drei Abenden in deutscher Version und an zwei Abenden im englischen Original.
Die Premiere der "Schwarzen Komödie" von Peter Shaffer beginnt am Freitag, dem 17.Mai 2019 um 20.00 Uhr in der Aula. Weitere Aufführungen sind am 18.05.  und 25.05. (deutsch) und am 19.05. (18.00 Uhr!) und 24.05. (englisch).
Unkostenbeitrag: 6 Euro (Schüler ermäßigt 4 Euro), nur an der Abendkasse.