Auf der MesseDas dachten sich die Schülerinnen der Eine-Welt-AG, als der Leiter Herr Oelgeschläger kurz vor den Osterferien bekanntgab, dass in den Ferien in Stuttgart auf dem Messegelände die Fairhandelsmesse stattfinde, bei welcher Schülern am Freitag ein freier Eintritt zustehe. Zwar waren alle zuerst etwas skeptisch, jedoch hielt das keinen davon ab, sich den Termin fest in die Ferien miteinzuplanen, sofern nicht schon ein Urlaub mit der Familie geplant war. Die Vorfreude aller war groß, denn nicht nur die aktuelle AG-Leitung, aus Frau Münstermann und Herrn Oelgeschläger bestehend, kam mit nach Stuttgart, sondern auch die ehemalige AG-Leiterin Erika Gaiser, welche von den Schülerinnen eingeladen wurde, machte es möglich, die Gruppe bei ihrem Ausflug nach Stuttgart zu begleiten.




Nach der Fahrt von Rottweil nach Stuttgart mit Zug und S-Bahn waren alle nach einem kurzen Spaziergang vom Bahnhof bis zu den Messehallen durch den Regen froh, die Zeit des Messebesuchs im Trockenen verbringen zu können. Auf der Messe teilten sich die Schülerinnen in Kleingruppen auf und begaben sich dann voller Wissensdurst auf die Suche nach Neuem zu den Messeständen in die Messehalle, wo es von Kleidung über Essen bis hin zu Informationsständen sowie Informationsveranstaltungen viel zu sehen gab. Nach einer ersten Inspektion der vorhandenen Stände stärkten sich alle beim Mittagessen in der Nebenhalle, bevor sich danach nochmals alle auf den Weg machten, um weiter zu stöbern sowie mit anderen Messebesuchern und Ausstellern ins Gespräch über die eigene und deren Arbeit zu kommen. Die Zeit, die dann noch blieb, bis alle schon wieder die Heimreise antreten mussten, nutzen die Schülerinnen, um ihr Wissen bei unterschiedlichen Quizspielen und Glücksrädern unter Beweis zu stellen oder selbst eine Tasche mit einem Motiv zu bedrucken, welches auf die immer schlechter werdenden Umweltbedingungen, verursacht durch Erderwärmung, Luftverschmutzung oder Ähnliches, hinweist. Auch wurde die verbleibende Zeit dafür genutzt, selbst einige Produkte auf der Messe zu erwerben. Dann war auch schon wieder Zeit, sich auf den Weg zum Bahnhof zu machen, um die Bahn und den Anschlusszug zurück nach Rottweil nicht zu verpassen, von wo aus es dann mit Autos zurück nach Hause in die Heimatdörfer ging. Nach diesem Ausflug waren sich alle Schülerinnen einig, dass es sich gelohnt hat, den Weg nach Stuttgart in den Ferien auf sich zu nehmen, da sie auf der Messe einen erkenntnisreichen und schönen Tag hatten.
Thalia Fehrenbacher (Jgst. 11)
Vortrag über Osttimor