Die 9. KlassenDie ganze Klassenstufe 9 besuchte am Dienstag, dem 18. Dezember 2018 den Landtag von Baden-Württemberg. Gegen 11 Uhr kam sie in Stuttgart an und machte sich auf den Weg zum Landtag. Vor dem Landtagsgebäude fuhren zwei schwarze Limousinen vor, bei denen aus einer der Ministerpräsident Winfried Kretschmann ausstieg, und drei Schüler und eine Lehrerin hatten die Ehre, die Hand des Regierungschefs zu schütteln. Alle vier waren natürlich davon sehr begeistert. Nach diesem ungeplanten, besonderen Ereignis gingen die Schüler in das Landtagsgebäude. Ein paar wenige Anweisungen später wurden die vier Klassen in den Plenarsaal geführt, wo die Sitzungen der fünf Fraktionen stattfinden. Jeder Schüler durfte sich auf einen der in den Boden festverankerten „coolen“ Stühle der verschiedenen Parteien setzen.

Danach wurde ein Schüler als Landtagspräsident ausgewählt, der wiederum eine Schriftführerin und einen Schriftführer wählen durfte. Die anderen Schüler wurden aufgefordert, für die jeweilige Partei, bei der sie saßen, einen auszuwählen, der sich zur Wahl des Ministerpräsidenten aufstellen sollte. Nachdem man sich geeinigt hatte, durfte jeder mit Handzeichen jeweils einmal seinen Favoriten wählen. Dieses Rollenspiel sollte grob zeigen, wie es im Landtag bei Wahlen ungefähr abläuft. Anschließend kamen vier Vertreter der Fraktionen, denen die Schüler Fragen stellen konnten. Dabei äußerten diese ihre persönliche Meinung oder die der jeweiligen Partei. Vertreten waren DIE GRÜNEN durch Martina Braun, die CDU durch Stefan Teufel, die SPD durch Sabine Wölfle und die FDP/DVP durch Daniel Karrais. Ein/-e Vertreter/-in der AFD ist nicht erschienen. Fragen wie „Wie stehen Sie zur Legalisierung von Cannabis?“ oder Fragen zur Talstadtumfahrung von Schramberg konnten beantwortet werden. Um ca. 14.00 Uhr durften dann die Schüler in kleinen Gruppen Stuttgart erkunden. Gegen 15.30 Uhr trat man mit guter Laune die Rückfahrt wieder an.

Adrian Baldauf (9d)