CollageWie jedes Jahr fand am vergangenen Wochenende die Skiausfahrt des Gymnasium Schrambergs statt. Organisiert von Regina Rüf, im Namen der SMV, durften 50 Schülerinnen und Schüler ein tolles Skiwochenende an der Zugspitze und im benachbarten Skigebiet Garmisch Classic genießen.
So brachen die Schüler bereits am Freitagmittag mit dem Bus in Richtung Zugspitze auf. Als Aufwärmübung für den nächsten Tag mussten die Schüler bei ihrer Ankunft im Skigebiet einen Fußmarsch zu ihrer Unterkunft, der Tonihütte, zurücklegen. 



Einige Schüler hatten das Glück, gemeinsam mit dem Gepäck von Jeeps des Hüttenpersonals abgeholt zu werden. Die übrigen Schüler nahmen die einstündige Wanderung bergaufwärts für die zentrale Lage der Hütte im Skigebiet weitgehend ohne Protest in Kauf. Auf der Hütte empfing man die ausgehungerten Schüler mit einem leckeren Abendessen. Anschließend ließ die Gruppe ihren Abend bei gemütlichem Beisammensein ausklingen.
Am nächsten Morgen starteten die Skifahrer früh in den Tag, um das Traumwetter auf den Pisten zu genießen. Nach dem Entgegennehmen der Skipässe erkundeten die Schüler in Kleingruppen das Skigebiet Garmisch-Classic. Unter optimalen Schnee- und Pistenkonditionen legten sie viele Pistenkilometer zurück. Zudem wurde erfreut festgestellt, dass es möglich war, eine World Cup Abfahrt der Profis zu befahren, auf der in den kommenden Wochen Skirennen ausgetragen werden. Nach einem anstrengenden Skitag kehrten die Schüler nachmittags in die Hütte zurück. Der Abend wurde mit leckerem Essen und dem Schauen der Handball-WM verbracht.
Am Sonntagmorgen hieß es möglichst schnell zu packen, um als Erste die frisch präparierten Pisten zu betreten. Es bot sich außerdem die Möglichkeit, auf 3000 Meter Höhe das Gletscherskigebiet der Zugspitze zu erforschen. Ob auf der Zugspitze oder in Garmisch, der letzte Skitag wurde in vollen Zügen genossen. Gegen Nachmittag nahmen die Schüler widerwillig Abschied vom Skigebiet. Mit Muskelkater wurde die Rückfahrt nach Schramberg angetreten.
Ein großer Dank gilt den Begleitlehrern Ruth Bihlmaier, Regina Rüf und Ulrich Hog, die den Schülern ein erstklassiges Skiwochenende ermöglichten.
Marlen Rebmann (Jgs. 12)