Campus GalliGleich eine ganze Armada von Bussen fuhr am vorletzten Schultag vor, am Exkursionstag des Gymnasiums. Die 10.Klassen waren terminbedingt schon am Vortag nach Straßburg ins Europaparlament gefahren, um anschließend auf den Turm des Straßburger Münsters zu steigen, wo ihnen der Ausblick den Restatem raubte.
Alle anderen Schülerinnen und Schüler brachen tags darauf auf. Die Fünftklässler zog es in die Natur, genauer in den Bärenpark und auf den Lotharpfad, während die 6. und 7.Klassen historische Stätten aufsuchten, die einen die villa rustica in Hechingen-Stein, die anderen die Klosteranlage Campus Galli in Meßkirch, wo ihnen anschaulich gezeigt wurde, wie Menschen in früheren Zeiten lebten und arbeiteten.



Die 8. und 9.Klassen fuhren nach Stuttgart ins Mercedes-Benz Museum bzw. nach Tübingen und die 11er begaben sich nach Marbach auf eine literaturgeschichtliche Reise, sie folgten den Spuren von Hermann Hesse. Rechtzeitig zum Exkursionstag hatte der Sommer zur alten Stärke zurückgefunden, so dass dieser Tag für alle zu einem Vorgriff auf die bevorstehenden Ferien wurde.
Im Europaparlament