Ansprache der PräsidentinWenigstens für vier Tage. Nach der morgendlichen Grenzziehung mithilfe von Absperrband und der Einrichtung von Zollstationen war die Republik Berneckküste Realität geworden. In ihrer Rede bei der Gründungsveranstaltung in der Aula erinnerte die Präsidentin des neuen Staates Vera Petri an das Engagement der vielen Schülerinnen und Schüler und der Lehrkräfte, die diesen Staat erst möglich gemacht haben. Wahlen wurden vorbereitet und durchgeführt, Gesetze im Parlament diskutiert und verabschiedet, Firmen gegründet. Das Ergebnis kann sich sehen lassen. „In diesem Staat gibt es nichts, was es nicht gibt“, so Vera Petri.




PasskontrolleAuch die andere anwesenden Honoratioren, der Kanzler Stephan Orell, der stellvertretende Parlamentspräsident Nico Thörner und der Vertreter der Polizeikräfte Marte Haberstroh betonten die prägenden Erfahrungen, die sie während der Phase der Staatsgründung gemacht haben. Ihnen allen sei, so der Kanzler Stephan Orell, erst in dieser Zeit klargeworden, wie schwer es sei, politische Verantwortung zu tragen. Nach diesem offiziellen Teil konnte mit dem Aufbau der Firmen begonnen werden. Großer Andrang entstand in dem zentralen Warenlager, wo die Firmen abholen konnten, was sie für ihr Geschäft bestellt hatten. Hie und da kam es zu Verzögerungen und Engpässen, doch am Ende nahmen alle Betriebe ihre Tätigkeit auf. Überall wurden Räume hergerichtet, Stände aufgebaut, Plakate geklebt und schnell zeugten die ersten aromatischen Düfte von der regen Koch-, Back- und Brattätigkeit. Beautyshops, eine Tanzschule und ein Escaperoom, Chill-out-areas und eine Badeanstalt wurden eröffnet, woanders konnten Fächer, Schmuck, Taschen und vieles anderes selber hergestellt werden, die Zeitungsredaktion trat zusammen und die staatliche Organe nahmen ihre Tätigkeit auf. Auch die ersten Touristen streiften durch unser neues, schönes Land. Noch war der Kundenzuspruch insgesamt etwas schleppend, was am Aufbautag wenig verwundert, aber in den nächsten Tagen und vor allem am Samstag wird sich dies sicherlich ändern.

Geschäfte unter der BadeanstaltSelber nähen









In der BankIm BeautyshopEisverkauf











Der singende InfopointFächer selbst hergestellt









In der ZeitungsredaktionDem Escaperoom entkommen!