Aufführung der Theater-AG der UnterstufeWie vielfältig das schulische Leben am Gymnasium Schramberg ist, wurde am Informationstag für die Grundschüler schon beim Auftakt in der Aula deutlich. Musikalisch begrüßt wurden die Kinder und ihre Eltern von der Bigband, danach zeigte die Theater-AG der Unterstufe eine Szene aus ihrer neuen Inszenierung „Emil und die Detektive“, die Ende des Schuljahres aufgeführt wird. Im Anschluss trat die Tanz-AG auf und präsentierte ihr Können. Musik, Theater, Tanz – alle drei Künste haben in den letzten Jahren einen immer größeren Stellenwert an unserer Schule bekommen. So stieg die Anzahl der Konzerte, der Theater- und Tanzgruppen, aber auch der Theateraufführungen, eine Entwicklung, die ohne das Engagement der Schülermentoren nicht möglich gewesen wäre, wie Schulleiter B.Dennig in seiner Eröffnungsrede betonte.

Im ChemieraumBei der Erkundung des Schulgebäudes konnten die Grundschüler, geleitet von Oberstufenschülern, dann erfahren, wie umfangreich das Bildungsangebot an einem Gymnasium ist. Dass sich einem mit dem Erlernen von Sprachen die Welt erschließt, wurde den Kindern in den verschiedenen Räumen anschaulich vor Augen geführt. In den NWT-Räumen wurden den Grundschülern in diesem Jahr konstruierte Modelle von Zugbrücken oder digital gesteuerte Automaten vorgeführt, in den Bioräumen die ausgebrüteten Küken gezeigt, in der Chemie durften sie experimentieren, in der Sporthalle turnen, in den frisch renovierten Musikräumen wurde musiziert. Nicht nur diese, auch andere Fachräume sind in den letzten  Jahren den neuen Anforderungen angepasst worden, so verfügen alle inzwischen über festinstallierte Computeranlagen mit Beamer, einige darüber hinaus über Whiteboards. Doch nicht nur unterrichtliche, auch außerunterrichtliche Angebote präsentierten sich wie die Schulsanitäter, die AG „Pferdeflüsterer“, wo den Kindern die Möglichkeit zu reiten geboten wurde, oder die Eine Welt-AG, die FairTrade-Produkte zum Verkauf anbot. Die Eltern konnten sich darüber hinaus am SBG-Stand oder beim Freundeskreis des Gymnasiums informieren. Und für die inzwischen hungrig Gewordenen bot die Mensa zwei kostengünstige Mittagsessen feil, im Begegnungsraum verkauften die 6.Klässler zudem Kaffee und Kuchen für ihren Schullandheimaufenthalt. Die Eltern und die zukünftigen Gymnasiasten erlangten so einen umfassenden Einblick in das schulische Leben hier an unserem Gymnasium.

Aufführung der Tanz-AGIm NWT-Raum










RobotikAG "Pferdeflüsterer"