GruppenbildAm Freitag, dem 27.01.2017 ging es endlich los. Um 15:45 Uhr trafen sich alle, also 33 Schüler mit Frau Bihlmaier, Frau Reinwald, Herrn Laudes und Herrn Noack, um die Skiausfahrt 2017 nach Damüls-Mellau zu starten. Nachdem wir alles in den Bus gepackt hatten, fuhren wir um 16:00 Uhr los. Die Fahrt war sehr lustig und drei Stunden später kamen wir dann auch schon bei unserer Unterkunft in Bregenz an. Als wir unsere Sachen kurz auf unsere Zimmer gebracht hatten, gab es Abendessen. Nachdem alle, aber wirklich alle (auch Alina Pauline Bantle) mit dem Essen fertig waren, haben wir am Abend noch alle zusammen verschiedene Spiele gespielt. Vor allem Herr Laudes hatte beim Tischtennis viel Spaß und zeigte sein „Können“, für den Sieg hat es aber leider nicht gereicht. Als er sich dann ordentlich ausgepowert hatte, war um 22:00 Uhr Bettruhe angesagt, die selbstverständlich von allen eingehalten wurde…



„Ein wenig später“ hatten dann wirklich alle geschlafen, trotz verschiedenster störender Geräusche. Am nächsten Morgen mussten wir früh aus den Federn, denn um 7:00 Uhr ging es schon zum Frühstück. Um 7:45 Uhr startete die Fahrt ins Skigebiet. Durch gut unterhaltende Musik und super Laune fühlte sich die Fahrt sehr kurz an. Wir bekamen die Skipässe und machten uns in kleinen Gruppen auf den Weg zur Gondel. Durch das traumhafte Wetter und den strahlend blauen Himmel war die Aussicht oben genial. Nach drei Stunden, in denen wir das Skigebiet schon ein bisschen erkunden konnten, trafen wir uns alle um 11:30 Uhr auf der Uga-Alp. Nach einer kurzen Stärkung konnten wir es kaum erwarten, wieder auf die Piste zu gehen. Bis um 16:30 Uhr genossen wir einen wunderschönen Skitag. Die Talabfahrt war der krönende Abschluss des Tages. Erschöpft, aber glücklich kamen wir mit dem Bus wieder in Bregenz an. Wir duschten und anschließend durften wir wieder lecker essen. Am Abend gab es dann das gleiche Programm wie am vorherigen Tag. Die Nachtruhe wurde wieder „vorbildlich“ von allen eingehalten. Nach einer kurzen Nacht hieß es am Morgen der Abreise, alles zusammenzupacken und das Zimmer ordentlich zu verlassen. Nach dem Frühstück fuhren wir um 7:55 Uhr wieder ins Skigebiet. Das Wetter war, wie am Vortag, traumhaft. Um 11:30 Uhr trafen wir uns wieder zur Mittagspause auf der Uga-Alp. Am Sonntag war der Tag, an dem sich der Kindheitstraum von Herrn Laudes erfüllen sollte: In einer 37-köpfigen Schlange die Piste runterfahren und dann anschließend mit lautem Gebrüll ausschwärmen. Bei der Erfüllung seines Traumes halfen wir natürlich alle liebend gerne mit. Bevor wir um 16:00 Uhr die Rückfahrt antraten, nutzten wir alle die restlichen Stunden noch einmal richtig aus. Die Heimfahrt verlief nicht ganz wie erhofft, da es viel Stau gab, aber das trübte unsere gute Laune keinesfalls. Um 20:30 Uhr kamen wir mit dem Bus wieder in Schramberg an. Alle halfen beim Ausladen tatkräftig mit, sodass wir schnell fertig waren. Am Ende wurden wir von unseren Eltern abgeholt und das Wochenende war leider schon vorbei. Die Skiausfahrt war ein echter Erfolg, trotz eher geringer Teilnehmerzahl. Die Unterkunft bot uns eine unterhaltsame Aufenthaltszeit und das hervorragende Wetter machte das Skifahren umso schöner. Auch die „intensiven Gespräche“ mit den Lehrern, vor allem mit Herrn Noack, waren sehr informativ und amüsant. Wir hoffen, dass es nächstes Jahr wieder genauso schön wird wie in diesem Jahr.
Von Anna Höfler, Amelie Straub, Katharina Brüstle, Alina Bantle